Universität Hamburg

 
     

 

     
 

Historisches Seminar – Arbeitsbereich Alte Geschichte, Institut für Griechische und Lateinische Philologie, Archäologisches Institut

Profil der Altertumswissenschaften in Hamburg:

Im Bereich der Alten Geschichte bestehen Schwerpunkte in der Geschichte des Hellenismus, der späten römischen Republik und der römischen Kaiserzeit, insbesondere der Geschichte der östlichen Provinzen des römischen Reiches, ferner in der digitalen Erfassung griechischer Inschriften Kleinasiens und historischer Karten und in der Konzeption und Produktion multimedialer Wissensvermittlung. Schwerpunkte im Bereich der Klassischen Philologie bilden das antike Theater, die griechisch-römische Dichtung, die antike Wissenschaft und Philosophie, die Indogermanistik, die byzantinische und neugriechische und die mittel- und neulateinische Literatur sowie – in Verbindung mit dem Teuchos-Zentrum – die Manuskriptforschung, die Editionswissenschaft und computergestützte philologische Methoden. Die klassische Archäologie wird an der "Abteilung Archäologie und Kulturgeschichte des antiken Mittelmeerraumes" betrieben und ist im Kern Kontext-bezogen. Einen Schwerpunkt bilden die Akkulturationsprozesse zwischen den griechisch-römischen Kulturen und den Kulturen des Alten Orients und Ägypten. Diese Archäologie ist sozialwissenschaftlich und anthropologisch ausgerichtet (die so genannte "Hamburger Schule"), mit Einbeziehung von semiotischen, religionssoziologischen und ikonologischen Methoden.
 
     

 

       
 

Ortskoodinatorin Hamburg:

   
 
  
  
 
       

 

 

 

 

 ..

 
Privacy Statement